Exkursion der 4. Klassen nach Carnuntum

 

Im Vorjahr hatten unsere Teenies mit Begeisterung das Buch „Mord in Carnuntum“ gelesen und so entstand die Idee, nach Carnuntum zu fahren. Zeitig in der Früh machten wir uns auf den Weg, um zur Römerstadt zwischen Wien und Bratislava zu fahren. Dort soll sich laut Buch die Verschwörung gegen Marc Aurel abgespielt haben.

In Carnuntum konnten alle Geschichte erleben, da 1700 Jahre Vergangenheit ins Hier und Jetzt gebracht wurden. Wir marschierten durch das römische Stadtviertel mit wiederaufgebauten antiken Häusern, einem Stadtpalais, den Gewerbebereichen eines Händlers und der Therme, deren Räume ganzjährig mit der rekonstruierten römischen Fußbodenheizung erwärmt werden. Danach ging es ins Museum Carnuntinum.

Den krönenden Abschluss genossen alle bei strahlendem Sonnenschein am Donauufer – ein wunderschöner Abschluss für einen schönen Ausflug.

        

Startseite