Feuerwehrübung mit schwerem Einsatzgerät

 

Übung des Feuerwehrabschnittes 2 (Bereichsfeuerwehrverband Fürstenfeld) im Bereich der Neuen Mittelschule und des Kindergartens Ilz.

(Link zum Landesfeuerwehrverband Steiermark)

Diese Feuerwehrübung wurde aus Schauübung durchgeführt, bestens vorbereitet und überaus engagiert und kompetent durchgeführt. Die Verantwortlichen der Feuerwehr, des Kindergartens und der Schule sehen dieses Einsatzbeispiel als vorläufigen Abschluss einer 10-monatigen Intensivphase zur Hebung der Sicherheit in den genannten Bereichen.

Erste Übungsannahme war ein Brand und eine Verrauchung im Bereich des Kindergartens zum 1. Obergeschoss, sodass eine Evakuierung über die Stiege nicht möglich war. Die Rettung der verletzten Personen erfolgte mit schwerem Atemschutz, wobei der Rettungsweg über eine Schiebeleiter gewählt wurde.

Der gesamte Einsatz wurde von Stefan Semmler kommentiert und so konnten sich die Erwachsenen, Kinder und Jugendliche ein genaues Bild vom Geschehen machen.

Die zweite Übungsannahme war eine Verrauchung im Gangbereich des ersten Stockes der NMS Ilz. Die Brandschutztüren waren geschlossen und die 4.b Klasse ist richtigerweise in der Klasse geblieben. Mittels Drehleiter erfolgte die Bergung der Jugendlichen, denen von Atemschutzträgern in den Drehleiterkorb geholfen wurde.

Ein besonderer Dank gilt dem Abschnittskommandanten ABI Hermann Peindl, dem Einsatzleiter HBI Andreas Kundegraber und allen Ferwehrkameraden der Feuerwehren Ilz, Hochenegg, Ottendorf, Kalsdorf, Neudorf und Hainfeld für ihre vorbildliche Leistung. Eine tolle Werbung für die Kinder und Jugendlichen in Richtung Jugendfeuerwehrarbeit!

        

Startseite